Mittwoch, 1. April 2015

Sternenlampe





Kein Aprilscherz, hier geht's wieder kreativ weiter ;) Nach dreimonatiger Renoviertungs-, Umzugs- und Einrichtungspause hab ich endlich wieder etwas Luft für neue Posts. Auch wenn es so aussieht als hätte ich mich drei Monate auf die faule Haut gelegt und meinen Blog verstauben lassen, so hat sich im Hintergrund einiges getan.
Hier steht zwar noch immer die ein oder andere Kiste rum, aber nachdem meine Eltern am Wochenende etwas auf die Kleinen aufgepasst haben, konnte ich auch endlich in meinem zukünftigen Bastelzimmer etwas auspacken und vor allem einen Überblick darüber verschaffen was es noch braucht um fertig zu werden. Unfassbar was man so alles an Material und Werkzeug ansammelt. Bisher lage alles quer Beet und ich wusste nur grob was mir alles zur Verfügung steht. Zukünftig werden wir aber auch in unserer Garage eine Ecke für gröbere Arbeiten freiräumen, so dass ich mich auch an größere Projekte wagen kann. Oh, das wird sooo großartig :D Wahrscheinlich verbringe ich in der Garage bald mehr Zeit als im Haus ;)

Das wichtigste war für mich, dass die Kinderzimmer bis zum Einzug fertig sind. Für unsere Kleine war ja schon alles da, da sie das "alte" Zimmer von ihrem großen Bruder übernommen hat. Der hat wiederum alles neu... na ja fast. Die allseits beliebte Schmetterlingslampe hängt nun im Babyzimmer und Erik hat, wie gewünscht, eine neue Sternenlampe bekommen. Die Idee dahinter war, dass die Lampe schöne Lichtspiele an die Decke wirft. Dazu habe ich einfach mit einem Bleistift unzählige Sterne auf eine Papierlampe von Ikea gezeichnet und dann alle mit einem super handlichen Cutter ausgeschnitten. Gutes Werkzeug ist echt ne Menge wert!!! Das Ganze hat ne gefühlte Ewigkeit gedauert, hat sich aber gelohnt... dachte ich...
Nun, ich habe die Sterne nur auf die obere Hälfte der Lampe gemacht. Ich dachte es wird einfach zu viel, wenn die Sterne überall im Zimmer projiziert werden. Leider sieht man die Sterne an der Decke nur wenn man eine Taschenlampe in die untere Öffnung hält :-/ Dann sieht es auch genau so aus wie ich es mir vorgestellt habe, aber natürlich nicht so alltagspraktikabel. Entweder funktioniere ich die Lampe nun als Bodenlampe um und stelle sie verkehrt herum auf den Boden (funktioniert nur leider mit den Kids nicht so gut), oder ich versuche eine Möglichkeit zu finden wie ich die Glühbirne nach oben strahlen lassen kann. Habt ihr eine Idee? Hattet ihr auch schonmal einen tollen Einfall der einfach nicht so geworden ist wie ihr es euch vorgestellt habt?

Tja, nach drei Monaten Pause beginnt das kreative Jahr 2015 auf Gingered Things also mit einem etwas misslungenen DIY. Aber ich wollte euch einfach auch einmal zeigen, dass nicht immer alles rund läuft. Das musste ich auch beim Umzug das ein oder andere Mal feststellen. Ich werde berichten ;)

Materialquellen:
Lampe: Ikea

Cutter: Wedo

Donnerstag, 1. Januar 2015

Hallo 2015! Hallo Haus!

Hallo, da bin ich wieder :) Ich wünsche euch allen ein gaaaaanz tolles neues Jahr! Auch wenn es die letzten Wochen hier sehr ruhig war, ging es in meinem Kopf ganz schön rund! 2015 wird nämlich das Jahr in dem ich mich renovierungstechnisch mal so RICHTIG austoben kann. Wir haben endlich ein Haus mit einem schönen Garten gefunden und ab Morgen ist es ganz offiziell unseres :))) Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich mich darauf freue endlich alles so verändern zu können wie es mir gefällt ohne darüber nachdenken zu müssen ob es sich lohnt oder was der Vermieter dazu sagen wird. Und das beste ist... ich bekomme endlich ein eigenes Bastelzimmer!!! Nie wieder nähen am Wohnzimmertisch :D

Anlässlich meiner großen Verkündung hab ich dieses kleine Papierhäuschen gebastelt. Die 19 ist auch unsere zukünftige Hausnummer. Ich kann es kaum erwarten euch die ersten Vorher- Nachherbilder zu zeigen. Aber bis dahin muss noch viel passieren.
In den letzten Wochen hat mein Mann zusammen mit einem guten Freund und ausgezeichnetem Handwerker alle Bodenbeläge entfernt und nun bin ich dran den Wänden neuen Glanz zu verleihen. Auch wenn ich es hasse weiße Wände Weiß zu streichen, so muss es doch sein. Aber bald kommt Farbe ins Spiel... mein Herz schlägt jetzt schon etwas schneller wenn ich an all die Möglichkeiten und Ideen denke.
Nun müssen aber erstmal die richtigen Bodenbeläge ausgesucht werden. Gar nicht so einfach bei dem riesen Angebot. Es ist so schwer sich anhand der kleinen Ausstellungsflächen für das Richtige zu entscheiden. Hell oder doch lieber etwas wärmer... ganz unauffällig oder doch mehr Struktur? Am Ende versuch ich mir immer unser altes Renovierungmotto vor Augen zu halten: besser als vorher ;)

Es liegt auf jeden Fall eine aufregende Zeit vor uns in der viele Entscheidungen getroffen, Kartons gepackt und für alles ein neuer Platz gefunden werden muss. Da der Umzug irgendwann Ende Februar sein wird, wird es in nächster Zeit hauptsächlich Posts zum Thema Renovierung geben, aber ich bin mir sicher, das wird den ein oder anderen auch sehr interessieren ;) Zum Glück gibt es auch schon den ein oder anderen Kooperationspartner, so dass ich auch einiges testen und euch vorstellen kann. Ich bin immer ganz froh, wenn ich zu einem gesuchten Thema Blogbeiträge finde, denn da geb ich einfach mehr drauf als aufgeschönte Testberichte oder irgendwelchen nichtssagenden Bewertungen.

Und für alle die bis hier gelesen haben, habe ich noch eine kleiner Überraschung :) Weil ich mich so riesig auf die kommende Zeit freue und auch ihr etwas davon haben sollt, verlose ich hier ein gaaaanz tolles Teil! Einen digitalen Laser Entfernungsmesser von Bosch. HÄ? Denken jetzt vielleicht manche. Was macht man denn damit? Nun, ihr könnt damit einfach alles ganz easy ausmessen. Für Renovierungen absolut unverzichtbar, aber auch schon bei kleinen Umgestaltungen, wie Bilder aufhängen, oder wenn euer Kleiner wissen will wie groß er ist. Mit dem PLR 15 habt ihr immer die millimetergenaue Antwort auf alle Messfragen ;)
Hinterlasst einfach bis Sonntag 12 Uhr einen Kommentar unter diesem Post und sagt mir was ihr mit dem kleinen Helfer ausmessen wollt. Vergesst nicht noch eine Kontaktmöglichkeit, damit ich euch im Fall des Gewinns ganz schnell benachrichtigen kann!

Hier geht's zu den Gewinnspielregeln.

Samstag, 13. Dezember 2014

xMas Wimpelkette für den cuchikind Adventskalender



Als Steffi von cuchikind mich gefragt hat ob ich bei ihrem diesjährigen Adventskalender mitmachen möchte, hab ich mich riesig gefreut, denn das Thema ist genau mein Ding! Dieses Jahr könnt ihr jeden Tag eine neue weihnachtliche xmas Girlande bestaunen. Ich liebe Wimpelketten und hab mich daher direkt für diese Form der Girlande entschieden.
Übrigens hab ich auch letztes Jahr schon eine Wimpelkette für Weihnachten gestaltet... aus Ton. Für alle Fans vielleicht auch eine schöne Idee zum Thema.

Mir war wichtig, dass die Kette einigermaßen neutral ist, so dass ich sie auch nach der Weihnachtszeit noch etwas hängen lassen kann. Meine erste Idee, ein paar gute Vorsätze für's nächste Jahr auf Stoff zu schreiben und dann daraus Wimpel zu nähen scheiterte einfach am Umfang des Projekts. Zum einen hab ich nicht genug schöne Sprüche gefunden und zum anderen war es unmöglich in der Größe mit einem Stoffmalstift schön zu schreiben.

Also alles auf Anfang... und plötzlich fielen mir die tollen Fotos ein die eine gute Freundin und wundervolle Fotografin von unserer Familie gemacht hat.
Von der typischen Wimpelform wollte ich einfach nicht abweichen. Daher habe ich dann aus Pappe Dreiecke in zwei verschiedenen Größen ausgeschnitten, 7 und 10 Zentimeter hoch. Die gleiche Form habe ich aus Papier ausgeschnitten, so dass es etwas leichter war den besten Bildausschnitt zu wählen. Die Fotos habe ich dann auf die Pappdreiecke geklebt und für etwas mehr weihnachtliche Stimmung goldgestreiftes Maskingtape an die Kanten geklebt. Dadurch wurde auch das etwas unschöne Innere der Pappe versteckt. Durch ein paar Weihnachtsmotive aus den letzten Jahren wurde das Ganze dann noch etwas stimmungsvoller ;) Mit schwarzem Schrägband hab ich dann alle Wimpel miteinander verbunden. Ging auf der Nähmaschine besser als gedacht, aber am besten testet ihr das Ganze vorher nochmal mit einem Stück der verwendeten Pappe.
Ich mag die Idee, weil man so auch eine tolle Kette mit Erinnerungen zusammenstellen kann, die sich vielleicht auch einfach jedes Jahr erweitert. Auch Familienangehörige die nicht beim Fest dabei sein können, hat man so irgendwie doch dabei.
Wegen der Kleinen werden wir den Weihnachtsbaum dieses Jahr wohl auf den Balkon verbannen, daher schmückt die Girlande nun unseren Familienadventskalender. Aber ich freu mich schon jetzt einen schönen Platz in unserem neuen Haus dafür zu finden :) (Dau ganz bald mehr.)

Ich hoffe euch gefällt mein Adventskalenderbeitrag und ihr schaut auch die nächsten Tage gern auf Steffis Blog vorbei und verfolgt die kommenden Beiträge.

Materialquellen:
Maskingtape

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Lichterstadt aus Modeliermasse

Ja, jetzt weihnachtet es auch endlich bei mir zu Hause. Nachdem ich meinen Bastelbeitrag für den cuchikind Adventskalender fertig hatte, erscheint übrigens am 13. ;), war ich richtig in weihnachtlicher Bastelstimmung :) Nachdem ich schon in den letzten beiden Jahren Bäumchen gebastelt habe, einmal aus Furnier und einmal aus Pappkegeln, sollte es dieses Jahr eine kleine Stadt werden... aber ohne Baum geht es natürlich in der Weihnachtszeit nicht.

Alles was ihr braucht ist Modeliermasse, ein Messer und am besten eine Glasglocke. Gibt es mittlerweile eigentlich in jedem Dekoladen recht günstig.
Nachdem ihr den Umfang der Glocke ausgemessen habt, könnt ihr die Modeliermasse ausrollen. Am besten legt ihr direkt Klarsichtfolie unter, dann lässt sich das Ganze im Anschluss besser um die Glocke legen und klebt auch beim Trocknen nicht fest. Und nun könnt ihr ganz nach Lust und Laune mit einem Messer oder einem anderen Werkzeug die Umrisse der Stadt ausschneiden. Dann noch Fenster und Türen ausstechen und schon könnt ihr das Ganze um die Glasglocke legen und an einen warmen Ort zum Trocknen stellen. Auf der Heizung hat es bei mir nichteinmal einen halben Tag gedauert bis die Stadt trocken genug war um die Kanten mit Sandpapier etwas abzuschleifen. Leider ist mein Ring an der Stelle wo ich ihn zusammengesetzt habe auseinandergebrochen, aber am Ende war die Lücke auf der Rückseite gar nicht so schlecht, da an dieser Stelle das Kabel von der Baumbeleuchtung durchgeht.

Bei einer kleinen Einkaufstour habe ich ganz zufällig ein kleines weißes Bäumchen aus Draht gefunden. Ich hab einfach eine kleine Lichterkette drumherumgewickelt und schon hatte die Stadt auch eine schöne Beleuchtung.
Natürlich könnt ihr auch die Glasglocke weglassen und das Ganze einfach als Dekoring verwenden und eine Kerze in die Mitte stellen. Funktioniert auch sicher ganz schön als Adventskranz. Muss ich mir für nächstes Jahr schonmal vormerken ;)

Ich wünsch euch allen schonmal eine tolle vorweihnachtliche Zeit und viel Spaß beim Basteln :)

Materialquellen:
Modeliermasse: Müller
Glasglocke: Depot
Lichterkette: Depot
Weihnachtsbaum: dm

Montag, 24. November 2014

2000 Likes, Ikea Hacks und ein Gewinnspiel

Etwas Großartiges ist letzte Woche passiert! Auf meiner Facebookseite hat sich der 2000ste Fan eingefunden. Für mich ist das der absolute Wahnsinn und ich freue mich einfach nun meine Ideen mit noch mehr Leuten teilen zu können. Zu diesem Anlass wollte ich euch eigentlich etwas neues Basteln, aber leider komme ich wegen unzähliger Termine gerade nicht zum Werkeln :( Und weil ich euch nichts Neues zeigen kann, dachte ich, vielleicht interessiert sich der ein oder andere für eins meiner älteren Projekte. Klickt sich ja nicht jeder durch die mittlerweile über 100 Posts ;) 

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass jeder der diesen Artikel hier liest irgendein Teil vom großen Schweden bei sich zu Hause stehen hat, oder? In meiner Wohnung stehen allein sechs Expedit Regale in den unterschiedlichsten Ausführungen...  und bald kommt noch ein weiteres dazu, aber dazu mehr in einem der nächsten Posts ;)

Ich will hier jetzt nicht Werbung für Ikea machen, aber ich muss schon sagen, dass ich ein großer Fan bin. Ich stöbere gern durch die Ausstellung und lass mich inspirieren. Ich mag es, wenn der ursprüngliche Nutzen umfunktioniert oder weitergedacht wird und da geben sich die Ikea Aussteller ja immer größte Mühe. Ich liebe Ikea Hacks und versuch mich auch gern immer wieder daran etwas Neues zu kreieren.
Meine beiden beliebtesten Posts hier auf diesem Blog sind Ikea Hacks. Die Papierlampe mit den Schmetterlingen hängt so oder in abgewandelter Form sicher schon in vielen Kinderzimmern und auch meine Wolkenfussmatte hat den ein oder anderen zum Nachmachen inspiriert. Und ich freue mich auch selbst immer wieder über diese beiden DIY Ideen :) Auch mit den tiefen Ribba Rahmen arbeite ich gern, denn sie eignen sich prima um mehr damit anzustellen als einfach nur ein Foto einzurahmen. Hier nochmal ein Link zu allen Hacks.

Und wenn ihr keine Lust habt selbst an euren Ikea Stücken rumzubasteln, gibt es so tolle Seiten wie New Swedish Design auf denen es jede Menge toller Erweiterungen für eure Ikea Möbel gibt. Ich bin ganz angetan von dem CD Regal für das Expedit, oder Holger, die Hakenleiste für Molger. Da sich bei uns räumlich bald so einiges ändern wird, bin ich mir sicher, dass ich noch das ein oder andere Ikea Stück mir den coolen Apps erweitern werde :)
Und weil ich mich noch immer so unendlich über die 2000 Likes freue gibt es für euch heute ein ganz tolles Gewinnspiel! Schreibt mir einfach bis Morgen Mittag 12 Uhr, welcher meiner Ikeahacks euch am besten gefällt bzw. für welches Möbelstück ihr gerne eine neue Verwendungsidee hättet und mit etwas Glück gewinnt ihr den 100 Euro Gutschein von New Swedish Design.

Hier geht es zu den Gewinnspielregeln.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...