Samstag, 13. Dezember 2014

xMas Wimpelkette für den cuchikind Adventskalender



Als Steffi von cuchikind mich gefragt hat ob ich bei ihrem diesjährigen Adventskalender mitmachen möchte, hab ich mich riesig gefreut, denn das Thema ist genau mein Ding! Dieses Jahr könnt ihr jeden Tag eine neue weihnachtliche xmas Girlande bestaunen. Ich liebe Wimpelketten und hab mich daher direkt für diese Form der Girlande entschieden.
Übrigens hab ich auch letztes Jahr schon eine Wimpelkette für Weihnachten gestaltet... aus Ton. Für alle Fans vielleicht auch eine schöne Idee zum Thema.

Mir war wichtig, dass die Kette einigermaßen neutral ist, so dass ich sie auch nach der Weihnachtszeit noch etwas hängen lassen kann. Meine erste Idee, ein paar gute Vorsätze für's nächste Jahr auf Stoff zu schreiben und dann daraus Wimpel zu nähen scheiterte einfach am Umfang des Projekts. Zum einen hab ich nicht genug schöne Sprüche gefunden und zum anderen war es unmöglich in der Größe mit einem Stoffmalstift schön zu schreiben.

Also alles auf Anfang... und plötzlich fielen mir die tollen Fotos ein die eine gute Freundin und wundervolle Fotografin von unserer Familie gemacht hat.
Von der typischen Wimpelform wollte ich einfach nicht abweichen. Daher habe ich dann aus Pappe Dreiecke in zwei verschiedenen Größen ausgeschnitten, 7 und 10 Zentimeter hoch. Die gleiche Form habe ich aus Papier ausgeschnitten, so dass es etwas leichter war den besten Bildausschnitt zu wählen. Die Fotos habe ich dann auf die Pappdreiecke geklebt und für etwas mehr weihnachtliche Stimmung goldgestreiftes Maskingtape an die Kanten geklebt. Dadurch wurde auch das etwas unschöne Innere der Pappe versteckt. Durch ein paar Weihnachtsmotive aus den letzten Jahren wurde das Ganze dann noch etwas stimmungsvoller ;) Mit schwarzem Schrägband hab ich dann alle Wimpel miteinander verbunden. Ging auf der Nähmaschine besser als gedacht, aber am besten testet ihr das Ganze vorher nochmal mit einem Stück der verwendeten Pappe.
Ich mag die Idee, weil man so auch eine tolle Kette mit Erinnerungen zusammenstellen kann, die sich vielleicht auch einfach jedes Jahr erweitert. Auch Familienangehörige die nicht beim Fest dabei sein können, hat man so irgendwie doch dabei.
Wegen der Kleinen werden wir den Weihnachtsbaum dieses Jahr wohl auf den Balkon verbannen, daher schmückt die Girlande nun unseren Familienadventskalender. Aber ich freu mich schon jetzt einen schönen Platz in unserem neuen Haus dafür zu finden :) (Dau ganz bald mehr.)

Ich hoffe euch gefällt mein Adventskalenderbeitrag und ihr schaut auch die nächsten Tage gern auf Steffis Blog vorbei und verfolgt die kommenden Beiträge.

Materialquellen:
Maskingtape

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Lichterstadt aus Modeliermasse

Ja, jetzt weihnachtet es auch endlich bei mir zu Hause. Nachdem ich meinen Bastelbeitrag für den cuchikind Adventskalender fertig hatte, erscheint übrigens am 13. ;), war ich richtig in weihnachtlicher Bastelstimmung :) Nachdem ich schon in den letzten beiden Jahren Bäumchen gebastelt habe, einmal aus Furnier und einmal aus Pappkegeln, sollte es dieses Jahr eine kleine Stadt werden... aber ohne Baum geht es natürlich in der Weihnachtszeit nicht.

Alles was ihr braucht ist Modeliermasse, ein Messer und am besten eine Glasglocke. Gibt es mittlerweile eigentlich in jedem Dekoladen recht günstig.
Nachdem ihr den Umfang der Glocke ausgemessen habt, könnt ihr die Modeliermasse ausrollen. Am besten legt ihr direkt Klarsichtfolie unter, dann lässt sich das Ganze im Anschluss besser um die Glocke legen und klebt auch beim Trocknen nicht fest. Und nun könnt ihr ganz nach Lust und Laune mit einem Messer oder einem anderen Werkzeug die Umrisse der Stadt ausschneiden. Dann noch Fenster und Türen ausstechen und schon könnt ihr das Ganze um die Glasglocke legen und an einen warmen Ort zum Trocknen stellen. Auf der Heizung hat es bei mir nichteinmal einen halben Tag gedauert bis die Stadt trocken genug war um die Kanten mit Sandpapier etwas abzuschleifen. Leider ist mein Ring an der Stelle wo ich ihn zusammengesetzt habe auseinandergebrochen, aber am Ende war die Lücke auf der Rückseite gar nicht so schlecht, da an dieser Stelle das Kabel von der Baumbeleuchtung durchgeht.

Bei einer kleinen Einkaufstour habe ich ganz zufällig ein kleines weißes Bäumchen aus Draht gefunden. Ich hab einfach eine kleine Lichterkette drumherumgewickelt und schon hatte die Stadt auch eine schöne Beleuchtung.
Natürlich könnt ihr auch die Glasglocke weglassen und das Ganze einfach als Dekoring verwenden und eine Kerze in die Mitte stellen. Funktioniert auch sicher ganz schön als Adventskranz. Muss ich mir für nächstes Jahr schonmal vormerken ;)

Ich wünsch euch allen schonmal eine tolle vorweihnachtliche Zeit und viel Spaß beim Basteln :)

Materialquellen:
Modeliermasse: Müller
Glasglocke: Depot
Lichterkette: Depot
Weihnachtsbaum: dm

Montag, 24. November 2014

2000 Likes, Ikea Hacks und ein Gewinnspiel

Etwas Großartiges ist letzte Woche passiert! Auf meiner Facebookseite hat sich der 2000ste Fan eingefunden. Für mich ist das der absolute Wahnsinn und ich freue mich einfach nun meine Ideen mit noch mehr Leuten teilen zu können. Zu diesem Anlass wollte ich euch eigentlich etwas neues Basteln, aber leider komme ich wegen unzähliger Termine gerade nicht zum Werkeln :( Und weil ich euch nichts Neues zeigen kann, dachte ich, vielleicht interessiert sich der ein oder andere für eins meiner älteren Projekte. Klickt sich ja nicht jeder durch die mittlerweile über 100 Posts ;) 

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass jeder der diesen Artikel hier liest irgendein Teil vom großen Schweden bei sich zu Hause stehen hat, oder? In meiner Wohnung stehen allein sechs Expedit Regale in den unterschiedlichsten Ausführungen...  und bald kommt noch ein weiteres dazu, aber dazu mehr in einem der nächsten Posts ;)

Ich will hier jetzt nicht Werbung für Ikea machen, aber ich muss schon sagen, dass ich ein großer Fan bin. Ich stöbere gern durch die Ausstellung und lass mich inspirieren. Ich mag es, wenn der ursprüngliche Nutzen umfunktioniert oder weitergedacht wird und da geben sich die Ikea Aussteller ja immer größte Mühe. Ich liebe Ikea Hacks und versuch mich auch gern immer wieder daran etwas Neues zu kreieren.
Meine beiden beliebtesten Posts hier auf diesem Blog sind Ikea Hacks. Die Papierlampe mit den Schmetterlingen hängt so oder in abgewandelter Form sicher schon in vielen Kinderzimmern und auch meine Wolkenfussmatte hat den ein oder anderen zum Nachmachen inspiriert. Und ich freue mich auch selbst immer wieder über diese beiden DIY Ideen :) Auch mit den tiefen Ribba Rahmen arbeite ich gern, denn sie eignen sich prima um mehr damit anzustellen als einfach nur ein Foto einzurahmen. Hier nochmal ein Link zu allen Hacks.

Und wenn ihr keine Lust habt selbst an euren Ikea Stücken rumzubasteln, gibt es so tolle Seiten wie New Swedish Design auf denen es jede Menge toller Erweiterungen für eure Ikea Möbel gibt. Ich bin ganz angetan von dem CD Regal für das Expedit, oder Holger, die Hakenleiste für Molger. Da sich bei uns räumlich bald so einiges ändern wird, bin ich mir sicher, dass ich noch das ein oder andere Ikea Stück mir den coolen Apps erweitern werde :)
Und weil ich mich noch immer so unendlich über die 2000 Likes freue gibt es für euch heute ein ganz tolles Gewinnspiel! Schreibt mir einfach bis Morgen Mittag 12 Uhr, welcher meiner Ikeahacks euch am besten gefällt bzw. für welches Möbelstück ihr gerne eine neue Verwendungsidee hättet und mit etwas Glück gewinnt ihr den 100 Euro Gutschein von New Swedish Design.

Hier geht es zu den Gewinnspielregeln.

Mittwoch, 12. November 2014

Glasmalerei und ein Gewinnspiel

Puh, das lange Warten hat endlich ein Ende! Ich bin wieder zurück und hab auch noch gleich ein tolles Gewinnspiel für euch. Aber ersteinmal mehr zu meinem neuen DIY Projekt.

Nachdem ich mich in den letzten beiden Posts Origamitechnisch etwas ausgetobt habe, hab ich heute eine schöne Idee zum Verschönern eurer Wände. Dass jegliche Form von Schriften, Sprüchen und Buchstaben gerade total angesagt ist, ist wirklich schwer zu ignorieren. Ich würde mich jetzt auch nicht wirklich als jemanden bezeichnen der jedem Trend hinterher rennt und unbedingt alles ausprobieren muss. So ist die aktuelle Euphorie für Kupfer und Marmor so gaaaaar nicht meins.
Aber um wieder auf den Punkt zu kommen, Sprüche häng ich mir gern vor die Nase ;) Mittlerweile werde ich in meiner Wohnung eigentlich überall mehr oder weniger sinnvoll motiviert und daran erinnert auf was es im Leben so ankommt. An der einen Wand springt mir ein simples "Smile" entgegen und an der anderen ein kleiner Tritt in den Hintern mit "Do what you love, love what you do". Und weil ich irgendwie nicht genug davon bekommen kann mir immer wieder ins Gedächtnis zu rufen, dass ich doch etwas positiver denken soll, hab ich nun auch mein aktuelles DIY Projekt diesem Thema gewidmet.

"Why the hell not!" So sieht's nämlich aus. Wie oft hab ich mir schon die Frage gestellt: "Geht das eigentlich?" oder "War das jetzt richtig so?". Am Ende zählt eigentlich auch einfach der Versuch und nur wenn man etwas ausprobiert macht man neue Erfahrungen die einen wieder ein Stückchen vorantreiben.
Um mein neues Motto schön zu verpacken, hab ich mir einfach einen weißen Rahmen geschnappt, die Rückwand rausgenommen und mit einem Glasmalstift auf das Glas gemalt. Druckt euch einfach euren liebsten Spruch aus und übertragt das Ganze auf die Scheibe. Geht ganz easy und lässt sich auch immer wieder (durch Abkratzen) korrigieren. Ich mag den Effekt, dass am Ende die Wand dahinter durch die fehlende Rückwand zu sehen ist. So sieht das kleine "Kunstwerk" immer wieder anders aus.

Und weil ich alles rund um das Thema Sprüche, Quotes und Letterings gerade soooo toll finde, würde ich auch euch gern die Gelegenheit geben, eure vier Wände mit etwas dekorativem von Westpaket zu verschönern. Ein knalliges "yeah" macht z.B. auch mich seit Kurzem etwas glücklicher ;) Schreibt mir einfach in einem Kommentar unter diesem Post mit welchen Gedanken ihr euch so zu Hause durch den Tag rettet und mit etwas Glück entscheidet sich das Los am Freitag gegen 12 Uhr für euch und ihr könnt euch etwas für maximal 30 Euro aus dem Westpaketshop aussuchen! (Vergesst nicht irgendeine Kontaktmöglichkeit zu hinterlassen, damit ich euch im Falle eines Gewinns auch benachrichtigen kann)

Hier geht's zu den Gewinnspielregeln.

Materialquellen
Glasmalstift: Marabu
Rahmen: Nyttja, Ikea

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Ein Shirt für den #zalandodiy Contest



Puh gerade noch geschafft. Heute ist nämlich der Einsendeschluss für den zalando DIY Contest an dem ich jetzt doch noch ganz spontan teilnehmen durfte bzw. wollte. Hier noch der Hashtag #

Die lieben Mädels vom Team haben mir für das Projekt ein Shirt und ein paar Accessoires zum Aufpeppen geschickt. In meinem Kit waren das Shirt, schwarze Perlen, drei Knöpfe und zwei Seidenschnüre in Schwarz und Grau. Ich hatte mich recht schnell für eine Origami-Zeichnung entschieden. Ich weiß, den Trend gibt es jetzt schon fast zu lange, aber irgendwie hab ich das gerade erst so richtig für mich entdeckt (immerhin hatte ich erst im letzten Post ein Origami gestickt) und ein Shirt mit dieser Idee fehlt einfach noch in meinem Schrank.

Die Linien hätte ich gerne mit dem Seidenband gemacht, aber dazu war es leider zu kurz, also habe ich sie mit Textilfarbe auf das Shirt gemalt. Die Vorlage habe ich einfach ausgedruckt, auf Pappe geklebt und in das Shirt gelegt. So war das Durchpausen gar kein Problem und es konnte sich auch keine Farbe auf die Rückseite des Shirts drücken. Zugegeben, bei den langen geraden Linien braucht man etwas Geduld und ein ruhiges Händchen, aber ihr könnt vorher ja auf einem Stück Stoff üben, hab ich auch gemacht ;) Ich hab absichtlich den Stift nicht so fest aufgedrückt, so dass die Linien etwas abgenutzt aussehen.
Nach dem Fixieren (ich musste das Shirt dafür einfach bügeln, ist aber bei jeder Textilfarbe anders) habe ich dann auf den Schnittpunkten die kleinen schwarzen Perlen aus dem Kit aufgenäht.

Witzigerweise hab ich das Shirt erst anprobiert als alles fertig war. Aber zum Glück hat es gepasst und so ist auch das erste und sicher letzte Halbkörperbild von mir für diesen Blog entstanden ;D Ich bin total happy mit dem Teil und muss mir jetzt unbedingt eine passende Strickjacke besorgen, damit ich das Kurzarmshirt auch im Winter anziehen kann.

Ganz lieben Dank nochmal an Antonia, dass sie mich gefragt hat ob ich mitmachen möchte und mir das Kit zugeschickt hat, obwohl nicht klar war, ob ich es noch schaffe. Das Shirt hat wirklich eine hervorragende Qualität und ich kann es gar nicht abwarten es anzuziehen!!!

Materialquellen:
Shirt: Only, Zalando
Textilstift: schwarz, Marabu
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...